Dienstag 13 April 2021

Die Grundidee:

Das gesundheitsorientierte Tanz- und Bewegungstraining richtet sich gezielt an die Generation 50+, die gerne aktiv bleiben möchte und keine Lust auf reines Funktionstraining hat. Im Mittelpunkt steht dabei die Freude an Musik, Bewegung und Tanz. Daneben werden Koordination, Balance, Kraft und Ausdauer verbessert. Gleichzeitig wird die mentale Vitalität trainiert.

Das Trainingsprogramm ist speziell auf die Bedürfnisse von Personen im besten Alter ausgerichtet. Es finden z.B. keine Übungen auf dem Boden statt. Wichtig: Bei Teilnehmern, die Probleme z.B. mit Schulter-, Fuß-, Kniebeschwerden usw. haben, werden alternative Bewegungen angeboten, die dann schmerzfrei und ohne zusätzliche Belastung der geschädigten Körperpartie möglich ist.

Der Ablauf:

Erwärmungsphase:
der Kreislauf wird angeregt, der Körper kommt in Schwung.

Technische Phase:
Erlernen von unterschiedlichen Schritten und Bewegungen, welche später in die Choreografien eingebaut werden.

Wiederholungsphase:
Erlernen und Wiederholen verschiedener, gut zu erlernender Tanzchoreografien zur Musik aus unterschiedlichen Stilrichtungen. Es wird darauf geachtet, dass auch „Neueinsteiger“ gut mit den Choreos klarkommen und sie recht schnell erlernen können. Bei zunehmendem Können werden die Choreos dann auch schwieriger. Gelegentlich werden auch verschiedene Requisiten mit eingebunden (z.B. die Schwimmnudel).